Vertriebskanalstudie Energie 2017 jetzt verfügbar!

Mehr Interviews, mehr Fragen, mehr Erkenntnisse zu aktuellen Produkt- und Vertriebstrends!

Der immer komplexer werdende Wettbewerb um Energiekunden erfordert ein tiefes Verständnis des Kundenverhaltens und der Kundenwünsche. Was Haushaltskunden zum Versorgerwechsel motiviert, wie der gesamte Wechselprozess abläuft und wie die Kunden auf neue Angebote reagieren, zeigt die Vertriebskanalstudie Energie, die nun in der 5. Auflage vorliegt.

Die aktuelle Ausgabe liefert nun noch detailliertere Daten, da die Anzahl der Wechslerinterviews um 50% auf mehr als 1.500 erhöht wurde.

Insgesamt umfasst die Vertriebskanalstudie Energie 2017 somit:

  • 642 Interviews mit Bestandskunden
  • 515 Interviews mit Wechslern, die den Versorger innerhalb der letzten beiden Jahre gewechselt haben
  • 206 Interviews mit Kündigern, die sich gerade im Wechselprozess befinden

Die Bestandskundeninterviews geben Aufschluss über die Zufriedenheit mit dem derzeitigen Versorger und die aktuellen Wechselabsichten der Strom- und Gaskunden. Darüber hinaus wurden die Teilnehmer auch zum Vorhandensein von Smart Home-Geräten im Haushalt und zur Bekanntheit von Smart Metern befragt.

Aus den Wechslerinterviews geht unter anderem hervor, wie sich die Marktanteile der einzelnen Vertriebskanäle entwickelt haben, welche Anbietergruppen von den Wechselvorgängen in welchem Ausmaß profitieren und wie loyal die Kunden gegenüber ihrem neuen Anbieter sind. Mittels einer Typologisierung konnten fünf Wechslertypen identifiziert werden, die sich hinsichtlich der Anbieter- und Vertriebskanalwahl sowie ihrer Wechselabsicht deutlich unterscheiden.

Darüber hinaus wurden aufgrund der zunehmenden Relevanz neuer Produkte und Geschäftsfelder auch einige Sonderthemen erörtert: 

  • Angebot und Nutzung von Kombiangeboten und Hardware-Bundles (z.B. Strom + iPad)
  • Häufigkeit von Cross- und Upselling-Ansätzen bei Versorgern
  • Angebote und Nutzung von neuen Dienstleistungen wie PV-Anlage, Energieberatung, Elektromobilität usw.

Die Sondererhebung zeigt die Potenziale solcher neuen Vermarktungsansätze und gibt Aufschluss über den Erfolg der bislang platzierten Angebote.

Somit ist die Vertriebskanalstudie Energie 2017 hinsichtlich des abgedeckten Themenspektrums inklusive der betrachteten Produktkategorien, der Konkretisierung der Marktanteile von Vertriebskanälen und Anbietergruppen, die eine Einordnung der eigenen Positionierung erlauben, und der Detailtiefe der Zeitreihen in der Studienlandschaft einmalig.

Insgesamt lohnt sich die Vertriebskanalstudie für alle Versorger, die

  • nachhaltig Neukunden gewinnen
  • Bestandskunden langfristig binden und
  • neue Produkte und Dienstleistungen erfolgreich am Markt positionieren wollen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und beziehen Sie die aktuelle Vertriebskanalstudie Energie mit Zeitreihendarstellungen seit 2013 und dem umfangreichen Tabellenband in Excel.

Die Vertriebskanalstudie Energie 2017 ist ab sofort verfügbar.

Jetzt Vertriebskanalstudie Energie 2017 bestellen

Zurück