Suchanfragen Energiepreis­vergleiche

Die Entwicklung der Suchanfragen nach Begriffen, die einen Indikator für das Wechselinteresse darstellen, spiegelt eindrucksvoll die Dynamik des Online-Wechselverhaltens wider. Es zeigen sich sowohl die immensen Steigerungen, die vornehmlich zum Jahreswechsel im Zuge von Preiserhöhungen vieler Anbieter entstehen, als auch unterjährige Schwankungen, die aufgrund der Presseberichterstattung oder regionaler Preisanpassungen entstehen.

Um einen Überblick über diese Entwicklungen zu geben, binden wir eine interaktive und täglich aktuelle Grafik der Google-Suchen nach den Begriffen Strom- und Gaspreisvergleich an dieser Stelle in unsere Homepage ein.

Anmerkung: Die aktuelle Zeitperiode der Grafik basiert auf anteiligen Daten, sodass der angezeigte Trend in der letzten Woche tendenziell nach unten zeigt, bis die Woche abgeschlossen ist.

Kommentar zum 27.09.2017

Suchanfragen im Strommarkt

Der traditionell zum Herbst zu beobachtende deutliche Anstieg der Suchanfragen bei Google nach dem Begriff „Strompreisvergleich“ ist noch nicht festzustellen. Nach einem Hoch in der ersten Septemberwoche fiel die Zahl der Suchanfragen aber wieder auf das Niveau des Vormonats. Dennoch ist seit Juni ein leichter, aber dennoch stabiler Aufwärtstrend zu beobachten. Ein regionaler Schwerpunkt war in Mecklenburg-Vorpommern auszumachen.

Suchanfragen im Gasmarkt

Die Anzahl der Suchen nach „Gaspreisvergleich“ lag im September auf einem gleichbleibenden Niveau. Zum Redaktionsschluss lagen für die letzte Woche im September nicht genügend Daten für eine abschließende Beurteilung vor. Die Deutschlandkarte zeigt, dass wie bei Strom in Mecklenburg-Vorpommern die meiste Aktivität zu verzeichnen war.

 

Umfassende Informationen zum Wechselverhalten bieten wir im monatlichen Branchenreport Energiemarkt Aktuell, in der Wechslerstudie Energie und im Rahmen der Vertriebskanalstudie Energie. Gerne beraten wir Sie auch hinsichtlich Ihrer Vertriebsstrategie zu Kundenakquisition, Kundenbindung und Rückgewinnung.

Abonnenten unseres Newsletters "Energy Update", zu dem Sie sich kostenlos anmelden können, erhalten eine monatliche Analyse zur Entwicklung des Wechselinteresses.

jetzt zum Newsletter anmelden