Energy Blog

Im Energy Blog kommentieren und bewerten wir regelmäßig wichtige Entwicklungen im Energiemarkt.

von Klaus Kreutzer - Energy Blog

Auch im Jahr 2017 war der deutsche Energiemarkt stark in Bewegung. Ein noch weiter intensivierter Wettbewerb führte zu noch mehr Tarifwahlmöglichkeiten für den Endkunden. Im Rahmen von „Energiemarkt Aktuell“ haben wir in diesem Jahr 77 Markteintritte neuer Anbieter oder Vertriebsmarken gezählt, die teilweise versuchen, durchaus innovative Produkte am Markt zu etablieren.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

In unserem Ausblick auf die relevanten Kernthemen 2018 prognostizieren wir ein verstärktes Angebot von Sachprämien, Produktbündeln und integrierten Mehrwertleistungen vor allem im Bereich der Stromtarife. Die Vertriebskanalstudie Energie 2017 zeigt, dass die Kunden Angebote von bspw. Hardware-Bundles positiv aufnehmen und diese eine hohe Conversion Rate erzielen. Um eine Strategie zur Differenzierung des eigenen Angebots erarbeiten zu können, ist ein kontinuierliches Screening des Marktes und die Identifikation von Best-Practice-Beispielen notwendig.

von Klaus Kreutzer - Energy Blog

Was im Januar 2017 die McKinsey Studie zum Thema Nachfrage nach Elektromobilität bereits prognostizierte, unterstreicht nun die im November veröffentlichte Studie der Boston Consulting Group: Die Elektromobilität ist weltweit nicht mehr aufzuhalten! Gemäß der aktuellen Studie soll der Marktanteil von Verbrennungsmotoren von heute 96 Prozent auf etwa 50 Prozent bis 2030 zurückgehen. Bereits ab 2020 würden elektrische Fahrzeuge deutlich an Marktanteilen gewinnen, da die Automobilhersteller aufgrund der Emissionsvorschriften den Absatz von Elektro- und Hybridfahrzeugen forcieren müssten.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt haben am 20.11.2017 den Monitoringbericht 2017 veröffentlicht. Dieser gibt offiziell Aufschluss über die Anzahl der Wechselvorgänge im Strom- und Gas- sowie im Heizstrommarkt im Kalenderjahr 2016.

von Klaus Kreutzer - Energy Blog

e.less – ein Angebotsportal exklusiv für den Gewerbekundenmarkt mit dem Ziel, Gewerbetreibende und Energieversorger näher zusammenzubringen. Kreutzer Consulting hatte die Möglichkeit mit den beiden Gründern, Herrn Tobias Hübner und Herrn Alexander Schießl zu sprechen. Lesen Sie, wie Herr Hübner und Herr Schießl einen neuen Blickwinkel auf den Energievertrieb bei Gewerbekunden einnehmen.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Die Vielfalt der digitalen Kanäle und Räume, in denen sich vor allem die Kunden von morgen zunehmend bewegen, bedingt eine differenzierte Steuerung der Marketingaktivitäten. Die digitalen Kundenkontaktpunkte werden vielfältiger, und es entwickeln sich manchmal auf den ersten Blick kurios erscheinende Nischen im digitalen Raum, die aber identifiziert und genutzt werden sollten. So ist innogy bspw. kürzlich mit einem Engagement im eSport-Bereich aufgefallen.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Die Vertriebslandschaft hat in den vergangenen Monaten fast schon regelmäßig Zuwachs durch Aufmerksamkeit erregende neue Anbieter und Marken erhalten. Letztere entstanden vor allem durch Vertriebskooperationen potenter Partner. So tat es E.ON den Kollegen der Pfalzwerke bzw. 123energie gleich, sich mit einem Supermarktdiscounter zu verbünden. Nach Aldi Grünstrom bieten also E.ON und Lidl seit Anfang Juli zertifizierten Ökostrom unter der Marke Lidl-Strom an. Auch die Deutsche Bahn überraschte im Juli mit ihrem Stromangebot DB Strom. Das jüngste Beispiel liefert die Sparda Bank West, die zusammen mit den Stadtwerken Krefeld die Marke SpardaEnergie entwickelt hat, wie die aktuelle Ausgabe von Energiemarkt Aktuell berichtet.

Noch mehr ins Gewicht fallen dürfte allerdings der Markteintritt der Deutschen Telekom im August. Zwar ist der Konzern branchenfremd, doch nicht zuletzt der Telekom-Konkurrent 1&1 hat gezeigt, dass reichweitenstarke Unternehmen gute Chancen haben, im Energievertrieb erfolgreich zu arbeiten.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Im Herbst beginnt traditionell die Wechselsaison im deutschen Energiemarkt. Auch in diesem Jahr ist davon auszugehen, dass das Wechselaufkommen weiter steigt, nicht zuletzt durch den zunehmenden Anteil der Online-Wechsler, die mittlerweile für 64% aller Wechselvorgänge im Energiemarkt verantwortlich sind. Für vertrieblich aktive Versorger geht es nun darum, die Potenziale der zunehmenden Wechselneigung der Kunden zu nutzen, um die Kundenbasis auszubauen. Gerade Grundversorger müssen versuchen, ihre bestehende Kundenbasis bestmöglich zu binden. Die Wechselneigung und das Wechselverhalten sind jedoch regional sehr unterschiedlich, wie die aktuelle Wechslerstudie Energie 1. HJ 2017 von Verivox und Kreutzer Consulting aufzeigt.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Seit etwa zwei Jahren bieten Energieversorger zu ihren Energietarifen vermehrt Zusatzleistungen in Form von Sachprämien, kostenpflichtigen Mehrwertleistungen wie Versicherungen oder Hardware und Energiedienstleistungen an. Kreutzer Consulting ist mit dem monatlichen Report Energiemarkt Aktuell nah am Geschehen und somit in der Lage, vorzeitig Trends zu identifizieren. Die jüngsten Aktivitäten einiger Versorger deuten darauf hin, dass statt attraktiven Produkten wie Smartphones und Tablets zunehmend Smart Home-Produkte und eher einfache, energienahe Dienstleistungen an Relevanz gewinnen.

von Severin Zeilbeck - Energy Blog

Knapp 70 Prozent aller Haushaltskunden befanden sich laut Monitoringbericht 2016 der Bundesnetzagentur Ende 2015 mit ihrem Energieversorger in einem Sondervertragsverhältnis. Damit verbunden sind von der Grundversorgungsverordnung abweichende Geschäftsbedingungen, insbesondere im Hinblick auf Vertragslaufzeiten, Preisgarantien und Kündigungsmöglichkeiten der Kunden. Der Bundesgerichtshof hat nun mit seiner Entscheidung vom 05.07.2017 (Az.: VIII ZR 163/16) die Möglichkeiten von Energielieferanten zur Vertragsgestaltung eingeschränkt.